Vom Pappmodell zum animierten 3D Objekt

Eingetragen bei: DIY Camper Ausbau, VW Crafter Wilma | 6

Ich bin begeistert.

Neulich hab ich dir erzählt, dass ich für Tina ein Pappmodell gebaut habe, damit sie sich besser vorstellen kann, was ich meine, wenn ich vom Innenausbau unserer „Wilma“ (VW Crafter 35) rede. Sehr grob, sehr ungenau, aber es erfüllte seinen Zweck.

Ich durchforste ja fast täglich Youtube nach neuen Ideen dafür. Und was finde ich da, so ganz nebenbei? Google Sketchup 🙂 Damit kannst du online ein/ dein 3D Modell auf ganz einfach Weise erstellen. Sketchup free ist die kostenlose Version, bei der du dich einfach mit deinem Googlekonto anmelden kannst.Damit arbeitest du dann online. Du kannst es dir aber auch auf deinen Rechner herunterladen. Super einfach, intuitiv zu bedienen und alles ist möglich, naja fast alles. Die Steckdosen hab ich nicht an die gewünschte Stelle positionieren können, sie landeten immer an Stellen, die entweder außerhalb des Modelles lagen oder irgendwo mitten drin in der Luft 🙂

Egal, sie selbst, was wir bis jetzt geplant haben.

Wir sind übrigens sehr offen für Ideen und Vorschläge. Vielleicht haben wir ja was wichtiges vergessen? Das Pappmodell ist mittlerweile zwar schon im Altpapier gelandet, aber am 3D Modell lässt sich immer was ändern.

 

Sorry, für die nicht immer so gute Tonqualität, es sollte dann doch mal noch ein besseres Mikro her.

 


Liebe Grüße von

 

 

Spinnerin, Erfinderin, Forscherin, Schreiberin.
___________________________________________________________________________

6 Responses

  1. Lia

    Liebe Bo, liebe Tina,

    klasse!!! So ähnlich will ich es auch machen, wenn ich meinen Transporter habe.
    Ich freue mich schon auf Eure Fotos und Videos.

    Als Ergänzung finde ich 2 „Schlafbretter“ (z.B. OSB-Platten) wichtig.
    Denn wenn es unter 6° C ist wirds auf dem Boden sehr kalt auch mit Isolierung.
    Meine Erfahrung in Bau- und Wohnwagen ist: wenn der Ostwind unterm Wagen herpfeift, muß ich vom Boden weg. 🙂
    Ihr könntet die „Schlafbretter“ an der Wand entlang unterm Fenster hinterm Fahrersitz festklemmen und spätestens bei Minusgraden auf Holzklötze legen, Isomatten drauf.Fertig! Dann kann Euch die Standheizung warme Luft unters „Bett“ blasen.

    Viel Spaß beim Planen und Bauen , alles Liebe Lia

    • Bo Pohl

      Hallo liebe Lia,
      das ja mal n toller Tipp, in etwas luftigerer Höhe zu schlafen, danke schön.
      Wann planst du deinen Transporter zu haben/ umzubauen?
      Ist ja schon wieder eine Gemeinsamkeit, die wir wohl haben 🙂 Ja erst mal noch die Planung, bauen kommt dann im nächsten Frühjahr an die Reihe.
      Ich wünsch dir ein wunderschönes Wochenende
      liebe Grüße von Bo (und sicher auch von Tina)

  2. Lia

    Liebe Bo,

    ja wir ham echt ne Menge gemeinsam. Und ganz „zufällig“ immer recht zeitnah.
    Z.B. barfuß laufen, Minimalismus, Wolle, Rohkost…
    Beim barfuß-laufen-googeln habe ich damals Deinen Blog gefunden.

    Den Transporter möchte ich schon einige Jahre haben. Es scheitert noch am Geld.
    Ich hoffe auf ein Schnäppchen!!! 🙂

    Liebe Grüße, Lia

    • Bo Pohl

      Liebe Lia,
      ich wünsch dir ein ordentliches Schnäppchen 🙂 was schwebt dir so vor? Oder ist es dir egal – Hauptsache Transporter? Bin gespannt, wenn wir unseren haben solltest du ja zeitnah auch deinen haben 🙂 Wenns schon die ganze Zeit so ähnlich ist, geht das sicher so weiter.
      Vielleicht laufen oder fahren wir uns ja mal über den Weg 😉
      wünsch dir noch einen schönen Sonntag

      Liebe Grüße von Bo

  3. Lia

    Liebe Bo,

    danke für die guten Wünsche 🙂

    Am liebsten hätte ich einen T5 mit Hochdach. Bin aber offen für andere Fabrikate und auch ohne Hochdach (kann man ja später immer noch draufbauen).
    Ich will offen bleiben was kommt und dem Universum nicht mit einer zu festen Vorstellung im Weg stehen 😉 Vielleicht hat es was Passenderes für mich…

    Ja bis bald mal :-), Liebe Grüße Lia

    • Bo Pohl

      Liebe Lia,
      T5 klingt doch super 🙂 Ich denke ja, je genauer ich dem Universum mitteile, was ich gerne wann, wo, wie hätte, desto einfacher ist es für Es, es mir (boa es, es, es) zu beschaffen. Wobei wir uns ja aber eigentlich alles selbst erschaffen, was wir so wollen und nicht wollen 🙂 Also, je genauer ich meine Gedanken sortiere, formuliere, fühle desto klarer ist das, was bei raus kommt.
      Auf zum T5 mit Hochdach. 🙂

      Liebste Grüße von Bo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Klick ins Kästchen für einen Newsletter, den du jederzeit abbestellen kannst ;-)