ziemlich dick und wandern?

Eingetragen bei: Ausrüstung im Einsatz, Packliste | 4

wandern? langstreckenwandern? mitten im sommer? ja, das geht. mit ein bisschen vorbereitung und den richtigen klamotten und utensilien, die einer pummelfee das leben unterwegs erleichtern.
fangen wir bei der hose an: du würdest am liebsten in einer langen hose laufen und deine problemzonen versuchen zu verstecken? kannste vergessen. mit steigenden temperaturen ist nur eins sinnvoll, eine radlerhose. mach dir keinen kopp darum, wer dich so sehen könnte. wenn du weit genug weg von zu hause wanderst, sinken die chancen dass du leuten die du kennst, übern weg läufst. und wenn doch, sche la wie.. aber jetzt kennst du das vielleicht, dass mit der abwesenheit einer taille keine radler oben bleibt, sondern sich bei ein bisschen bewegung wie ein gummiband von nem ballon fluppt. ich hab recherchiert und eine perfekte nicht rutschende radler gefunden, bei der durch die gummierung innen am bund alles bombig hält:
Skins Herren A200 Half Tights
so, nächstes problem: jeder, der ein bisschen voluminösere oberschenkel hat, kennt es im sommer, das wundscheuern. das kann so schmerzhaft werden, dass du zuerst versuchst breitbeinig zu gehen und dann doch ganz pausieren musst. ich hab einen body glide stick gefunden, den auch marathon-läufer benutzen, weil die sich noch ganz andere stellen wundscheuern. brustwarzen! und das bei männern! jedenfalls der stick ist DIE rettung! vorm loslaufen auf die innenseiten der oberschenkel großzügig auftragen und es passiert nix! dieses spezielle wachs hält stundenlang und ist sogar ziemlich wasserfest. klar, muss es ja auch, wenn man schwitzt z.b. und selbst wenn du es mal vergessen hast und unterwegs merkst, uah, es geht los..sofort hose runter, einwachsen! oder eben eine toilette dafür aufsuchen, wenn die gefahr besteht, so gesehn zu werden und du nicht grad exhibitioistisch veranlagt bist. ^_^
vielleicht geht auch stinknormales kokosfett, hab ich grad gedacht, aber dann hab ich eben in der beschreibung nochmal gelesen, der stick hinterlässt keine spuren auf den klamotten, was man von kokosfett nicht behaupten kann.
Bodyglide Hautschutzstick
und falls es doch mal kühler wird ist eine softshell treckinghose aus so nem hyper hightec-stoff die lösung. die hier ist super:
CMP soft shell hose

ich weiss, ich find auch plastikklamotten sehr doof und trage sonst nur 100 % baumwolle, aber da geht die nützlichkeit vor. wer mal so eine leichte, superschnell trocknende hose anhatte, wird nie wieder ne schwere baumwollhose unterwegs tragen wollen, die auch wieder scheuer-avancen macht. ich jedenfalls. außerdem sind die beine abzippbar und man muss sich nicht gleich komplett umziehn, wenns wieder sonnig wird. solche kleinigkeiten können das leben unterwegs echt erleichtern!

und falls es dann richtig pisst ist ein regenponcho zum drüberwerfen die perfekte lösung, kein langes abschnallen des rucksacks, kein langes jacke antüdeln und wieder rucksack drauf, der dann auch noch den regenschutz drüber bräuchte. und so wie sich weiter nördlich dann der regen mit der sonne abwechselt, würde das auch noch im minutentakt hin-undhergehn. also hatte ich an solchen tagen den poncho zusammengeknüddelt in der hand und bei regen – zack – im gehen in 3 sekunden drüber und – zack – in 2 sekunden auch wieder ab. weils unter so einer tüte eben auch schnell treibhausig wird, wenns nicht regnet.
hier mein poncho, keine schönheit, aber enorm praktisch:

VAUDE Valdipino Poncho
ich hoffe, die tips hier können wanderwütigen, die mehr als gewünscht mit sich rumschleppen etwas weiterhelfen.
bis die tage,

fotoraf maler photoshopper minimalist verschwörungs-praktiker möbelumsteller staubignorierer prokrastinierer comicleser pc-reparierer datendompteur schrottliebhaber 80s-goth-doom-beat-industrial-fahrstuhlmusik-fan

4 Antworten

  1. Hallo Tina,
    super klasse Deine Tipps – ich trage auf meinen Wanderungen auch am liebsten Radlerhosen (die, ohne Polster). Man bleibt nirgends hängen, Schmutz bleibt erst gar nicht haften und sie tragen sich wie eine zweite Haut. Und wenn man schwitzt, wirds nicht kalt im Lenden- bzw. Hüftbereich, was mir sehr wichtig ist.
    Danke für den Tipp mit dem Hautschutzstick – ist der auch für die Problemzone Po Langtourenradeln geeignet? Das wäre toll.
    Herzliche Grüße
    Eva
    Eva kürzlich veröffentlicht…Barfüßer lassen wandern – Mit dem Pony-Gig durchs AllgäuMy Profile

    • hallo eva, ja dafür ist der hautschutz-stick auch bestens geeignet! im prinzip ist er für alle regionen super, weil auch gar nix reizendes, brennendes oder sonstwie hautunfreundliches drin ist. also ich fühlte mich mit dem immer wie ein frisch gewickeltes baby! 😉

  2. Hallo Tina,

    ein toller Text und sooo schön geschrieben. Ich oute mich mal, ich hab noch nie das Wort Pummelfee gehört, toller Humor, ich musste mehrmals schmunzeln beim Lesen.

    LG an alle Wanderfreunde,
    Mel

    aber Radlerhosen sind so gar nicht mein Ding. Ich trage meistens immer Soft Shell un

  3. dankeschön..und pummelfee hab ich geklaut, von dem begnadeten berliner komiker kurt krömer https://www.youtube.com/watch?v=3bnkPgOZMn4
    Tina Schönwald kürzlich veröffentlicht…es war einmal in einer norddeutschen kleinen großstadtMy Profile

Hinterlasse einen Kommentar

Klick ins Kästchen für einen Newsletter, den du jederzeit abbestellen kannst ;-)