Ich schlafe fast durch – die sechste Nacht auf dem Boden

Eingetragen bei: Minimalismus, Natürlich Leben | 0

Das ist wirklich erstaunlich. Schon nach der sechsten Nacht auf dem Boden werden meine Schlafphasen länger. Ich drehe mich nicht mehr so oft um. Ich werde dabei noch immer wach, aber es passiert einfach nicht mehr so häufig. Wenn es in der ersten Nacht gefühlte 20 Mal war, dann sind es jetzt nur noch gefühlte 5 Mal. Wobei das Umdrehen immer mehr im Schlaf passiert.

Morgens merke ich dann an meiner Frisur, ob ich mehr auf dem Rücken, oder auf welcher Körperseite ich mehr gelegen habe. Heute Nacht bin ich das erste mal nicht auf die Bauchlage ausgewichen. Was ich sonst tat, weil Rücken, Seite etc weh getan haben.

Find ich schick. 🙂

 

 

Spinnerin, Erfinderin, Forscherin, Schreiberin und SchrauberLehrling.
_____________________________________________________________________________

Hinterlasse einen Kommentar

Klick ins Kästchen für einen Newsletter, den du jederzeit abbestellen kannst ;-)