Gestern bei 5 Grad und Regen

Eingetragen bei: Barfußlaufen | 8

… heute bei zugegeben 7 Grad und noch mehr Regen dachte ich spontan, ich probier mal, was die Erdsocken für eine Wirkung haben. Denn gestern hatte ich nach einer Stunde durch Regen und nassen Wald mit viel Laub echt kalte Füße.

Ich bin begeistert. Hätte nicht gedacht, dass so eine relativ dünne gestrickte Wollschicht auf den Füßen so einen Unterschied macht. Nach ungefähr 10 Minuten waren die Erdsocken dann auch komplett nass und durch, aber es war von der Kälte oder besser gesagt von der Wärme kein Unterschied zu spüren, ob sie nu nass oder trocken sind meine ich.

2015_11_15_bo erdsocken_5161
oben trocken von der Hose geschützt, unten durch Regen und Pfützen gewatet

Wahnsinn, wie warm meine Füße den ganzen Weg über waren. Beim nächsten Einsatz könnte ich mal den direkten Vergleich machen. Ein Erdsockenfuß und ein 100% Barfuß 🙂

Selbst, wenn ich durch Pfützen gewatet bin, die ja doch erst mal den Fuß noch etwas kühler machen und dann auch so lassen, sind die Füße warm geblieben. Einzig ein wenig Wind konnte ich nach einer Pfütze durch die Maschen huschen spüren. Der Windhauch wärmte sich aber schneller auf, als komplett barfuß.

Das heißt tatsächlich, dass ich meine Barfußzeit durch die Erdsocken verlängern kann. Cool

Danke Nima, dass du mit deinen fellbesetzten Pfoten im richtigen Moment vor mir her gelaufen bist und mir damit die Idee geschickt hast 🙂

Übrigens sie sitzen sehr gut am Fuß, auch wenn sie nass geworden sind. Da verändert sich nämlich nichts. Der Steg unterhalb sagt, er könne noch viele solcher Waldläufe durchhalten und die Zehenschlaufen verkünden ähnliches. Nun sagt eine Stunde Wald ja noch nicht wirklich viel aus. Fortsetzung folgt also 🙂

Dreckig waren sie natürlich, einmal im Hundehandtuch das überschüssige Wasser ausgepresst und zum Trocknen hingelegt. Ich schätze ich kann sie morgen früh einfach ausschütteln und sie sind sauber 😉

2015_11_15_bo erdsocken_5158
Leider nicht ganz scharf, aber hier siehst du den nassen und den trockenen Bereich ganz gut.

Auf einen warmen Winter 🙂 den es ja nicht geben soll. Übrigens ein Paar Erdsocken sind schon fremd unterwegs. Ich hoffe sie passen genauso gut, wie meine.

bo unterschrift


Spinnerin, Erfinderin, Forscherin, Schreiberin.
_____________________________________________________________________________

8 Responses

  1. [asc]

    Ich hatte nicht gedacht dass die Erdsocken auch bei Nässe noch tragbar sind. Das Material Wolle macht den Unterschied, nehme ich an.

    • Bo

      Hallo asc,
      ganz genau, die Wolle machts. Hatte ich schon erwähnt dass ich Wolle liebe?
      Grüße von Bo

      • [asc]

        Bestimmt hattest Du es erwähnt, ich habe nur noch nicht alle Blogpostings durchgelesen 😛

        • Bo

          Hallo asc,
          na dann, ist ja nix zeitlich begrenzt geschrieben. 😉
          Viel Spaß weiterhin beim Stöbern
          Bo

  2. Rainer

    “ …Der Steg unterhalb sagt, er könne noch viele solcher Waldläufe durchhalten und die Zehenschlaufen verkünden ähnliches…“
    Deine Socken können reden??? Ich bin platt! *grins*
    Wenn ich derzeit den ganzen Nachmittag draußen war und am Abend meine Füße von selber angenehm warm werden, ist das ein Gefühl das ich nicht mehr missen möchte. Der milde November macht es möglich immer noch alles ohne Schuhe zu machen.
    LG Rainer

    • Bo

      Hallo Rainer,
      klar reden meine Socken, also mit mir zumindest 😉
      Das heißt wohl, dass es bei dir trocken ist. Bei mir hier ist es irgendwie nur nass, und das macht das milde Novemberchen doch schon kalt anne Füße. Trotzdem freu ich mich tierisch über jeden Tag, an dem ich weiter nix an die Füße packen muss.
      Liebe Grüße von Bo

      • Rainer

        Gestern der erste Regen seit mind. 2 Wochen, aber bei 13 Grad nicht unangenehm. Liegt wohl doch am milden fränkischem Weinbauklima. Zurzeit blühen die Ringelblumen in unserem Garten.
        Deine sprechenden Socken gefallen mir. Das ist ein schöner Kompromiss zwischen barfuß und dem was alle anderen tragen ( Schuhe nennen sich die Dinger, glaub ich). Liebe Grüße Rainer

        • Bo

          Hallo Rainer,
          ist ja unglaublich. Ringelblumenblühen im November 🙂 Du trägst wohl auch nie diese Dinger, die sich Schuhe nennen, was?
          Liebe Grüße von Bo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Klick ins Kästchen für einen Newsletter, den du jederzeit abbestellen kannst ;-)